Britisch-Langhaar und Norweger aus der Schweiz

Gedanken vor dem Kitten Kauf 

Bitte nehmen sie sich die Zeit dieses zu lesen. Danke

Zunächst sollte man sich einmal klar machen, dass eine Katze weder ein ‚Spielpartner’ für einen selbst oder das Kind ist, noch ein ‚Dienstleister’ für den Halter („Ich will eine Katze, damit sie mit mirschmust und mich liebhat und ich nicht mehr so einsam bin.").

Es sind LEBEWESEN, die Ansprüche und Bedürfnisse habe. Die Frage ist also: „Bin ich bereit und gewillt, diese so gut es geht zu berücksichtigen bzw. zu erfüllen?“

Da wäre zum einen, dass man Kitten nicht alleine halten sollte. Katzen sind – gegen die landläufige immer noch verbreitete falsche Meinung – keine Einzelgänger und leiden, wenn man sie in Einzelhaft hält. Es schadet der Katzenseele SEHR, wenn man die Katze in die Isolation zwingt. Und nein, ein Hund kann den kätzischen Partner ebenso wenig ersetzen wie der Mensch, wer das von sich annimmt, denkt leider menschlich egoistisch und nicht im Sinne seines Tieres.

Haben Sie gründlich überlegt, ob Sie eine Katze bei sich aufnehmen wollen? Eine Katze kann bis zu 20 Jahre alt werden und benötigt während der ganzen Zeit Ihre Fürsorge. 

Ist die Tierhaltung im Haus erlaubt und sind alle Familienmitglieder damit einverstanden? Sind alle Familienmitglieder frei von Allergien gegen Katzenhaare?

Sind Sie sich über die Kosten, die mit der Anschaffung einer Katze verbunden sind, im Klaren? Es fallen nicht nur Kosten für Futter und Streu an - auch an Kosten für Zubehör, Spielzeug und für den Tierarzt müssen Sie denken. 

Sind Sie bereit, im Krankheitsfall Ihrer Katze auch Tierarztkosten zu bezahlen, die weit über den Kaufpreis Ihrer Katze hinaus gehen können? Und sind Sie sich bewusst, dass Ihre Katze im Alter vielleicht mehr Betreuung und Pflege brauchen wird?
 


 

Haben Sie daran gedacht, dass mit dem Einzug einer Katze in Ihren Haushalt eventuell Ihre Wohnungseinrichtung Spuren davon trägt? Giftige Pflanzen müssen entfernt werden und vielleicht bekommt das Ledersofa einen Kratzer oder die Vorhänge dienen als Klettergelegenheit?

Wer sorgt regelmässig für das Tier? Täglich mehrmals füttern, Katzenklo reinigen, Wasser erneuern, Katze pflegen und mit ihr spielen?

Haben Sie sich überlegt, dass die Katze auch während Ihrer Ferien betreut werden muss oder dass ein Ferienplatz gefunden werden muss?

Denken Sie auch daran - eine Katze ist kein Kinderspielzeug. Halten Sie Ihre Kinder dazu an, das Kätzchen mit Liebe und Respekt zu behandeln und ihm Freiraum und Ruhe zu lassen. Sie müssen sich bewusst sein, dass die Arbeit mit dem Tier meist an Ihnen hängen bleibt und Sie nicht die Kinder dazu verantwortlich machen können. Schaffen Sie sich eine Katze nur an, wenn SIE bereit sind, für das Tierchen ein ganzes Leben lang zu sorgen. 
 

 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!